Rabel - Nützliches für Ihren PC-Alltag
Nützliches für Ihren PC-Alltag

Ein sicherer Umgang mit Ihrem Computer hilft Ihnen längerfristig, Zeit und Kosten zu sparen. Wir berichten dieses Mal, wie Sie Fehler vermeiden können, hinter welchen Wörtern nicht steckt, was diese aussagen, und was zu tun ist, um Computerpannen zu vermeiden.

Gelöscht heißt, nicht ganz gelöscht?

Gelöschte Dateien sind spätestens dann von Ihrem PC und aus Ihrem Arbeitsalltag entfernt und nicht mehr sichtbar, wenn diese auch aus dem Papierkorb unwiderruflich gelöscht wurden. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit. Haben Sie irrtümlich Dateien gelöscht und es ist noch nicht viel Zeit vergangen, kann man die Daten mit Hilfsprogrammen häufig wiederherstellen. Dies gilt auch bei der Entsorgung alter Computer und deren Festplatten, speziell zu Zeiten der Datenschutzgrundverordnung. Möchten Sie Ihre Daten unwiederbringlich von Ihrer Festplatte entfernen, helfen Anwendungen, wie beispielsweise der Disk Wiper Professional. Gerne helfen wir Ihnen diesbezüglich weiter und kümmern uns um Ihre Festplatte mit einem der militärischen oder behördlichen Löschalgorithmen.

Erst lesen, dann klicken

Wir alle kennen ihn – den Spruch: „Erst denken, dann handeln.“ Damit haben uns doch Eltern und Lehrer regelrecht gequält. Doch in der digitalen Welt ist diese Redewendung essenziell. Viele Anbieter spekulieren mit unlauteren Techniken damit, dass Sie einen Button oder Link eher mit Zielspekulationen denn mit Gewissheit anklicken. Lesen Sie den Hyperlinktext immer gewissenhaft durch und überprüfen Sie im Zweifelsfall auch das Ziel!

Tipp: Ziehen Sie Ihren Mauszeiger über den gewünschten Hyperlink, ohne zu klicken, zeigt Ihnen Ihr Browser am linken, unteren Bildschirmrand in einem kleinen Fenster das Link-Ziel genau an.

Die Unendlichkeit der unverzichtbaren Programme?

Tolle Tools, Gratis-Programme, Spitzen-Apps – das Internet ist voll davon und alle sind unverzichtbar. Ein Programm zum Aufräumen der Festplatte hier, ein unverzichtbares Tool zum Verwalten der Kennwörter da, eine Gratis-Testversion gegen Viren und, wenn Sie Pech haben, auch noch unerwünschtes Beiwerk, das in der Eile mitinstalliert wird. Langsam füllt sich Ihr Desktop und Ihr PC wird immer träger. Welche Tools wirklich nützlich sind und auf welche Hersteller Sie vertrauen können, weiß Ihr EDV-Betreuer – und falls Sie sich im Alleingang für die Installation einer neuen Anwendung entscheiden, haben wir von EDV Printing Solutions 3 Tipps für die Installation neuer Applikationen zusammengetragen, um Computerpannen bestmöglich zu vermeiden.

  1. Informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrem EDV-Betreuer ausführlich über die gewünschte Anwendung und nutzen Sie dadurch Erfahrungswerte anderer!
  2. Achten Sie bei der Installationsroutine immer auf „Hakerl“, welche bereits gesetzt sind. Hier verstecken sich oft Demoversionen, Programme oder Einstellungen, die Ihren Browser verändern.
  3. Entfernen Sie Tools, die Sie nicht mehr benötigen. Finden Sie vom Hersteller keine Möglichkeit zur Deinstallation, können Sie die Programme mit der Windows-Funktion „Programme und Features“ aus Ihrer Systemsteuerung entfernen.

Fehlermeldungen haben Ihrem EDV-Techniker etwas zu sagen!

Wenn es zum Schlimmsten kommt, bekommen Sie häufig Fehlermeldungen. Diese haben meist eine Botschaft für Ihren EDV-Techniker. Bitte erstellen Sie, wenn möglich, einen Screenshot von Ihrer Fehlermeldung oder notieren Sie diese sorgfältig. Eine genaue Wiedergabe von Fehlermeldungen hilft Ihrem EDV-Betreuer bei der Behebung.

Ein Date mit dem Task-Manager

Der Windows Task-Manager ist nicht nur zum Beenden von Programmen in Notsituationen da, sondern kann viel mehr. Sie können unter anderem überprüfen, wie hoch die Auslastung Ihres Speichers ist, feststellen, welche Prozesse wie viel Ressourcen verbrauchen, und überprüfen, welche Programme oder Dienste bei einem Start automatisch in Betrieb gehen.

Aber Achtung! Prozesse, die Sie nicht kennen, müssen nicht immer solche sein, die nicht benötigt werden. Nutzen Sie hier Foren und Fachleute, wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, und vergleichen Sie unbekannte Anwendungen mit „Programme und Features“ aus der Windows-Systemsteuerung. Ein unbekannter Prozess, welcher zu einem neueren Datum ohne Ihr Zutun installiert wurde, bedarf genauerer Überprüfung.

Bildrechte:
verzweifelter Mann am Computer © pathdoc - stock.adobe.com